Ausstellung: ECHT KRASS!

Jugendliche und sexuelle Gewalt

Interaktiver Präventionsparcours für Schule und Jugendhilfe

 

Warum die Ausstellung?

Sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen werden in den letzten Jahren in Schule und Jugendhilfe, aber auch in den Medien verstärkt thematisiert. Ein Viertel aller Tatverdächtigen bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung sind unter 21 Jahre alt. 13% der Mädchen und 3% der Jungen geben an, bereits einmal sexuelle Gewalt erlebt zu haben.

 

Sexuelle Gewalt durch Gleichaltrige gehört zum Alltag von Jugendlichen - die Übergriffe reichen von sexistischen Sprüchen über sexuelle Belästigung im Internet bis zur Vergewaltigung. Dabei entstehen Grenzverletzungen mitunter aus Unwissenheit über Sexualität und den Möglichkeiten der Kontaktaufnahme.

 

Betroffene Jugendliche brauchen Informationen und Orientierung, um Schutz und Hilfe zu finden. Mit ECHT KRASS! können Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen das Thema sexuelle Gewalt aufgreifen sowie Hilfen und Alternativen aufzeigen

 

Fotos der Ausstellung

Foto aus der Ausstellung Echt KRASS! Foto aus der Ausstellung Echt KRASS! Foto aus der Ausstellung Echt KRASS! Foto aus der Ausstellung Echt KRASS!
Fotoalerie: Spielstationen

 

ECHT KRASS! Der Film

ECHT KRASS! Der Film

 

Was leistet die Ausstellung?

  • Sensibilisierung für sexuelle Grenzverletzungen
  • Informationen über sexualisierte Gewalt und über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe
  • Stärkung von Mädchen und Jungen in ihrer sozialen Kompetenz und Eröffnung von Handlungsalternativen und Auswegen aus der Gewalt
  • Informationen für Lehr- und Fachkräfte sowie Eltern über Erscheinungsformen und Auswirkungen von sexueller Gewalt unter Jugendlichen, im Internet und im sozialen Umfeld
  • Eröffnung von Handlungsmöglichkeiten für Lehr- und Fachkräfte sowie Eltern bei  Prävention und Intervention
  • Kontinuierliche Behandlung des Themas in Unterricht und Jugendhilfealltag mit Hilfe des weiterführenden Begleitmaterials
  • Attraktiver Rahmen für Öffentlichkeits-, Vernetzungs- und Elternarbeit

 

Organisatorisches

  • Die fünf Stationen benötigen eine Fläche von mind. 60m2 sowie Stromanschlüsse.
  • Der Standort muss ohne Treppen zugänglich sein (Parterre).
  • Es entstehen Kosten für Ausleihe, Transport, Auf- und Abbau sowie die Fortbildung.
  • Die Ausstellung ist über das PETZE-Institut für Gewaltprävention versichert.
  • Die Ausleihfrist umfasst je nach Schulgröße ein bis drei Wochen.

 

Rahmenbedingungen

Das Konzept umfasst:

  • die Vorbereitung der Lehr- und Fachkräfte durch das PETZE-Institut
  • die Nachbereitung mit den SchülerInnen durch die Lehr- und Fachkräfte
  • Elterninformationen über einen Elternbrief oder Informationsabend
  • eine Auftaktveranstaltung
  • die Kontaktaufnahme zu Beratungsstellen und Vernetzung vor Ort

Begleitmaterialien

  • ECHT KRASS Info-Flyer
  • ECHT KRASS Materialien für die pädagogische Arbeit und den Unterricht
  • ECHT KRASS Infobrief für Eltern
  • WO HÖRT DER SPASS AUF? A6-Broschüre für Jugendliche
  • ECHT KRASS Plakate
  • Flirt-Tipps
  • Infokarte (Recht auf sexuelle Selbstbestimmung)
  • Homepage für die Jugendlichen: www.echt-krass.info

 

Begleitmaterialien zur Ausstellung als PDF (download)

 

Ausleihinformationen zur Ausstellung als PDF (download)